Tag 6 - Von den Lofoten nach Olderdalen

Tag 6 - Von den Lofoten nach Olderdalen

 

Nach einer eiskalten Dusche und einem leckeren Frühstück fuhren wir um 11.00 Uhr los, um weiter in den Norden zu fahren.

 

Der Weg gen Norden war landschaftlich ein Traum. Die Lofoten sind durchzogen von vielen wunderschönen, weißen Sandstränden, türkisem Wasser und Bergketten - sodass es schwer fiel, sich vollkommen auf’s Autofahren zu konzentrieren. Einfach unglaublich. Wir können es nicht in Worte fassen - am besten nutzt ihr die nächste Gelegenheit und macht euch euer eigenes Bild von diesem so einzigartigen Ort.

 

Der ganze Tag lief eigentlich reibungslos und ohne besondere Vorkommnisse. Die Strecke insgesamt war für die Konzentration ein bisschen anspruchsvoller. Wir wollten ja nicht in die Radarfalle tappen, wie andere Mitstreiter. In Norwegen ist „zu schnelles fahren“ nämlich sehr sehr teuer.

 

Nach ein paar Stunden Autofahrt gabs dann das nächste Malleur. Gasgeruch in Kathrins und Michaels Auto. Schnell anhalten und die Lage checken. Nach weiteren 100 Kilometer haben wir ein schönes Plätzchen gefunden, an dem wir uns breit machen konnten. Hier konnte Michael dann auch den Fehler beheben, sodass wir alle beruhigt schlafen konnten. Achja, das sollte nicht alles gewesen sein. Eine Tüte ausgelaufene Milch hat Jörne die Laune verdorben… Und nicht, weil er sie nicht trinken konnte, sondern weil seine Matratzenseite vollgesifft war.

 

Die Aussicht an unserem Platz entschädigte alles.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0