Tag 5 - Von Bodø auf die Lofoten

Tag 5 - Von Bodø auf die Lofoten

 

Nachdem wir alle ein bisschen im Auto geschlafen haben, ging es um 3.15 Uhr nachts auf die Fähre. Schnell das wichtigste eingepackt und einen schönen Platz am Fenster gesucht.

 

15 Minuten nach Abfahrt hatten Kathrin und Cathy dann mit sich selbst zu kämpfen. Seekrankheit lässt grüßen. Also lieber nochmal schnell schlafen und warten, bis wir auf den Lofoten sind.

 

Um 6.30 Uhr war es dann soweit. Runter von der Fähre.

Wir wussten ja, dass Norwegen wirklich außergewöhnlich schön ist. Aber die Lofoten… unbeschreiblich.

 

An diesem Tag hatten wir mehr Zeit als sonst. Und diese Zeit haben wir dann auch genutzt und uns umgesehen. Wir mussten ja erst um 17 Uhr auf der ersten Baltic Sea Circle Party sein. 

Die Party war übrigens super. Fast alle Teams haben sich dort eingefunden um miteinander zu feiern. Wir waren bereits um 15.30 Uhr am Zielort in „Hov.

Kathrin, Michael und Jörne haben es sich direkt auf ihren Campingstühlen bequem gemacht und das erste Bier genossen, während Cathy nochmal ein Nickerchen gemacht hat.

 

Um 17 Uhr ging es dann endlich los, es gab Bier, Wurst und einen schönen Strand. Highlight des abends war dann das große Lagerfeuer und der Sprung ins Polarmeer.

Während Kathrin alles dokumentiert hat, haben Michael, Jörne und Cathy bei 10°C Außentemperatur abends um 22.00 Uhr den Sprung ins Kalte gewagt. Es war sau kalt aber ein tolles Erlebnis.

 

Um 1.00 Uhr gings für Kathrin und Cathy ins Bett, da die beiden an Tag 5 den Piloten übernehmen würden. Die Männer sind zwei Tage hintereinander viele Stunden gefahren und hatten sich eine Pause verdient. Aus diesem Grund haben Jörne und Michael sich dann noch ein bisschen ins Partygewusel gestürzt.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0